Forschungswerkstatt Kritische Geographie 2017 | 15.-18.06.2017 | Bremen

Im Juni lädt der Arbeitskreis Kritische Geographie Bremen zu einer Forschungswerkstatt in die Hansestadt ein. Der AK schreibt dazu auf seiner Homepage:

"Die Forschungswerkstatt Kritische Geographie ist ein mehrtägiges Veranstaltungsformat für alle, die sich kritisch mit geographischen Inhalten auseinandersetzen möchten, die in der universitären Lehre oder wissenschaftlichen Arbeit oft zu kurz kommen. Sie richtet sich ausdrücklich auch an Studierende und Promovierende, unabhängig von Semesterzahl oder Projektfortschritt!

Donnerstag, 27 April 2017 15:55 Uhr

Ziel ist es, für einige Tage einen diskriminierungsfreien, selbstbestimmten Raum zu schaffen, um jenseits universitärer Hierarchien gemeinsam voneinander zu lernen und sich auszutauschen. Das kann in Form von Workshops, Vorträgen, Exkursionen oder Open Spaces geschehen, aber auch in ganz anderen Formaten, die die Teilnehmenden selbst einbringen.

Zuletzt haben Forschungswerkstätten in Frankfurt, Hamburg, Bonn und Leipzig stattgefunden. Dort gab es unter anderem Veranstaltungen zu gesellschaftlichen Naturverhältnissen, postkolonialer Stadtforschung, feministischer und anarchistischer Geographie sowie zu kritischer Lehre und Wissenschaft und ihrem Verhältnis zum Aktivismus."

Mögliche Themen, die im Call for Participation benannt wurden, sind:
• Postkoloniale Geographien
• Kritische Stadtforschung
• Geographie und Geschlecht
• Anarchistische Geographien
• Wissenschaft und Aktivismus
• Kritische Didaktik
• Critical Data Studies
• Kritische physische Geographie
• Degrowth, Postwachstum
• Migration und Flucht
• Neue Rechte, Faschismus

Die Anmeldung ist möglich unter: http://kritischegeographiebremen.de/forschungswerkstatt-2017/anmeldung/

Letzte Änderung am 27.04.2017 15:55 Uhr
Teilen

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.